Boys and Books: home
headerimage

Buchempfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Top-Titel und weitere Buchempfehlungen für junge männliche Leser. Wenn Sie Buchtipps innerhalb eines Genres suchen, können Sie das jeweilige Genre auf der linken Seite auswählen. Wenn die Anzeige der Bücher nach Altersstufen erfolgen soll, können Sie auf die gewünschte Altersgruppe (8+, 10+, 12+, 14+) bzw. die entsprechende Farbe klicken. Viel Spaß beim Stöbern.

Buchempfehlungen

Wenn Sie aktuelle Kinder- und Jugendbücher kennen, die (auch) für Jungen geeignet sind, können Sie uns gerne eine Mail schreiben - und zwar an kontakt@boysandbooks.de. Wir freuen uns über jeden Hinweis. Vielen Dank.

Buchcover Jason Segel und Kirsten Miller: Nightmares! Die Schrecken der Nacht

Rezension von Meike Both

Charlie Laird, 12 Jahre, ist wütend. Wütend darauf, in die lila Villa auf dem Hügel gezogen zu sein, auf seinen Vater, seinen Bruder, die neue Frau seines Vaters und die ganze Welt. Außerdem hat er Angst einzuschlafen. Denn dann kommen die Träume und das will er auf jeden Fall vermeiden. Doch eines Nachts besuchen ihn seine Alpträume in der Realität und entführen seinen kleinen Bruder. Jetzt muss Charlie etwas unternehmen...

BuchtitelNightmares! Die Schrecken der Nacht
AutorJason Segel, Kirsten Miller (aus dem Amerikanischen übersetzt von Simone Wiemken)
GenreHorror & Grusel
Lesealter10+
Umfang384 Seiten
Edition1 (2014)
VerlagDressler
ISBN978-3-7915-1908-1
Preis17,99 €

Charlie Laird, 12 Jahre, ist wütend. Wütend darauf, in die lila Villa auf dem Hügel gezogen zu sein, auf seinen Vater, seinen Bruder, die neue Frau seines Vaters und die ganze Welt. Außerdem hat er Angst einzuschlafen. Denn dann kommen die Träume und das will er auf jeden Fall vermeiden. Doch eines Nachts besuchen ihn seine Alpträume in der Realität und entführen seinen kleinen Bruder. Jetzt muss Charlie etwas unternehmen. Doch wie stellt man sich seinen Alpträumen? Was bedeuten sie? Und wie soll er nur seinen Bruder befreien? Um das herauszufinden und um endlich wieder ruhig schlafen zu können, begibt sich Charlie in die Anderwelt.

Dort angekommen stößt Charlie auf mutierte Kaninchen, Hexen, Kobolde, Maden und andere Nachtmahre, deren Aufgabe es ist, Kindern Angst einzujagen. Schon bald muss Charlie feststellen, dass er alleine nichts gegen die Monster ausrichten kann. Als er nicht mehr weiter weiß, kommt von ungeahnter Seite Hilfe. Schließlich trifft er auch noch seine besten Freunde Rocco, Alfie und Paige, die ebenfalls von Alpträumen geplagt werden. Gemeinsam stellen sich Charlie und seine Freunde ihren Nachtmahren. Sie kämpfen gegen Monster, gegen den gefährlichen Horrorpräsidenten, aber auch gegen Prüfungsangst, die Angst vor der Dunkelheit, die Angst vor der Meinung anderer und der Angst vor Verlust und Alleinsein. Und sie kämpfen dafür, Charlies Bruder Jack zu befreien und mit ihm alle anderen Kinder, die in Cypress Creek von Alpträumen heimgesucht werden.

Als Jack gegangen war, tat Charlie das Einzige, was ihm noch übrig blieb. Wenn die Kartons die Hexe nicht aus seinem Zimmer fernhalten konnten, musste er sich vor ihr verstecken. Also leerte er einen seiner achtunddreißig Kartons und rollte sich darin zusammen. Dann schloss er die Augen. Sein Kampfgeist hatte ihn verlassen. Er wartete einfach nur darauf, dass die Alpträume begannen. Aber zum ersten Mal seit einer Ewigkeit konnte er nicht einschlafen. Charlie lauschte in der Dunkelheit, wie sich sein Bruder die Zähne putzte und dann von Charlotte ins Bett gebracht wurde. Er hörte, wie sein Dad seine Abendrunde drehte, Türen abschloss und überall das Licht ausmachte. Danach herrschte Stille im Haus. Plötzlich hörte Charlie das leise Quietschen von Türscharnieren. Er zog die Knie bis an die Brust und wartete mit angehaltenem Atem, was als Nächstes passieren würde.
Eine Diele knarrte. Dann eine Treppenstufe. Jemand – oder etwas – schlich durch den Flur im ersten Stock. Charlie kniff sich selbst ganz fest. Er schlief nicht. Einen Moment lang hatte er zu viel Angst, sich zu rühren. Als die Schritte näher kamen, merkte er, dass es mehr als eine Person war,
„Das ist so aufregend!“ Es war die Katze der Hexe. „Wir sind auf der anderen Seite!“
Charlie kniff sich noch einmal – diesmal so fest, dass kein Zweifel bestand. Die Hexe war gekommen, während er noch vollkommen wach war. Er hörte, wie seine Zimmertür geöffnet wurde.
(S. 97f)

Nightmares! Die Schrecken der Nacht von Jason Segel und Kirsten Miller ist ein gruseliges, absolut fesselndes Buch, in dem sich vermutlich jeder Leser irgendwo wiederfinden kann. Jason Segel verarbeitet darin einen Teil seiner eigenen Ängste und Alpträume.

Die Covergestaltung erinnert durch die schwarze Farbe kombiniert mit Orangetönen und wild durcheinander geworfenen Bilder einer Gruselvilla, von Totenköpfen, Grabsteinen, Spinnen, Mumien, Geistern und nicht identifizierbaren Monstern stark an Halloween und spricht so die Zielgruppe bereits an. Der Buchtitel leuchtet zudem im Dunkeln. Die Schriftgröße sowie die Kapitellänge von drei bis sieben Seiten sind optimal auf die Bedürfnisse junger Leser abgestimmt. Die Erzählweise ist locker und trotz einer Länge von fast 400 Seiten lässt sich das Buch leicht lesen. Es ist also auch für jüngere Leser, die bereits über etwas Leseerfahrung verfügen, gut geeignet. Ob das Buch bereits für zehnjährige Leser geeignet ist, sollten die Eltern einschätzen. Für sensible Leser oder Leser mit einer ausgeprägten Phantasie, könnte es stellenweise etwas zu gruselig sein. Immer wieder werden die Ereignisse jedoch von humorvollen Absätzen und längeren Beschreibungen abgelöst, sodass der Spannungsbogen etwas aufgelockert wird.

Die gruseligen Momente und Alpträume sind eingebettet in das Leben eines zwölfjährigen Jungen namens Charlie. Sowohl sein Familienleben als auch die Ereignisse in Charlies Schule sind so alltäglich, dass sie einen sehr hohen Bezug zur Realität junger Leser erhalten. In der sogenannten Anderwelt, der Heimat der Nachtmahre, trifft Charlie auf alle nur erdenklichen Horrorfiguren, von Mumien und Geistern bis hin zu mutierten Tieren. Manche ängstigen ihn, andere wiederum erscheinen ihm völlig harmlos. Die Gespräche, die Charlie unterwegs mit seinen Freunden führt, zeigen sowohl Charlie als auch dem Leser umgehend, dass die Angst vor einzelnen Horrorfiguren absolut subjektiv ist. Die Nachtmahre werden durch ihre Jobs und die Ausübung ihrer Pflichten vermenschlicht. Dabei wird jedoch deutlich, dass ihre Aufgabe zwar ist, den Kindern Angst zu machen, aber auch, sie bei der Bewältigung dieser Angst zu unterstützen und sie zu ermutigen, sich ihrer Angst zu stellen. So können aus den Alpträumen Träume werden. Außerdem ist jedes Kind durch seine Ängste selber verantwortlich, welcher Nachtmahr ihm im Traum erscheint und kreiert so einen ganz eigenen Teil der Anderwelt, den Charlie mit seinen Freunden bereisen kann. Um diese Zusammenhänge zu verstehen, wird dem Leser ein gewisses Maß an abstraktem Denken abverlangt. Ist die Fähigkeit dazu noch nicht oder nur in Ansätzen vorhanden, so schmälert dies den Lesespaß jedoch nicht und kann sogar die Entwicklung von abstraktem Denken fördern.

Besonderes Augenmerk wird auf die Bedeutung der verschiedenen Nachtmahre in den Träumen der Kinder gelegt. So werden nicht nur Charlies Alpträume, sondern auch die seiner Freunde ausgiebig dargestellt und als Angst vor dem Alleinsein, vor Prüfungen, vor der Meinung der anderen Kinder oder auch vor der Dunkelheit ausführlich interpretiert. Jedes Kind wird bei der Bewältigung seiner Angst begleitet, wodurch dem Leser Lösungsansätze für eventuell bestehende eigene Ängste gezeigt werden und die Alpträume von Charlie aufgelöst werden. Am Schluss wird die Moral des Buches nochmals klar formuliert: „Gemeinsam ist man stärker als allein!“ und „Stell dich deinen Ängsten!“

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, weckt so aber gleichzeitig die Neugier darauf, wie eine Fortsetzung aussehen könnte.
So ist es Jason Segel und Kirsten Miller gelungen, ein Buch zu schreiben, das erwachsene und junge Leser gleichermaßen fesseln kann und auch über die Lektüre hinaus beschäftigen wird.

Die Webseite des Buches (www.nightmares-trilogie.de) bietet einige Materialien, die gut in Unterrichtseinheiten zu Nightmares! Die Schrecken der Nacht eingesetzt werden können; z.B. gibt es ein Lied zum Buch. Außerdem werden die Autoren sowie die Hauptcharaktere des Buches vorgestellt und es gibt einige Extras zu entdecken. Der Autor Jason Segel ist außerdem auch Schauspieler und aus Serien wie How I Met  Your Mother oder Filmen wie The Muppets bekannt.

Das Buch kann eine gute Grundlage sowohl für die Behandlung des Themas Horror und Grusel als auch eine als Ergänzung für die Themen Emotionen oder Freundschaft darstellen. Basierend auf den Abenteuern von Charlie können sich Diskussionen über eigene Alpträume und Ängste oder auch Freundschaften entfalten. Es bietet außerdem die Möglichkeit, eigene fiktive Geschichten zu schreiben, die beispielsweise ebenfalls in der Anderwelt spielen.