Boys and Books: home
headerimage

Buchempfehlungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Top-Titel und weitere Buchempfehlungen für junge männliche Leser. Wenn Sie Buchtipps innerhalb eines Genres suchen, können Sie das jeweilige Genre auf der linken Seite auswählen. Wenn die Anzeige der Bücher nach Altersstufen erfolgen soll, können Sie auf die gewünschte Altersgruppe (8+, 10+, 12+, 14+) bzw. die entsprechende Farbe klicken. Viel Spaß beim Stöbern.

Buchempfehlungen

Wenn Sie aktuelle Kinder- und Jugendbücher kennen, die (auch) für Jungen geeignet sind, können Sie uns gerne eine Mail schreiben - und zwar an kontakt@boysandbooks.de. Wir freuen uns über jeden Hinweis. Vielen Dank.

Buchcover Robert Muchamore: Top Secret – Die neue Generation 1. Der Clan

Rezension von Frederike Rathing

Der 12jährige Ryan Sharma, ein Waise, lebt auf dem CHERUB-Campus, einem geheimen Ausbildungsort des britischen Geheimdienstes. Er geht dort zur Schule und ist zum Undercover-Agenten ausgebildet worden. Sein erster Auftrag führt ihn nach Kalifornien, wo er sich mit dem gleichaltrigen Ethan Kitsell, der zur Verbrecherfamilie Aramov gehört, anfreundet. Auf diese Weise soll Ryan Informationen über den Aramov-Clan, der international organisierte Verbrechen verübt, erhalten und so den Justizbehörden helfen, der Familie das Handwerk zu legen...

BuchtitelTop Secret – Die neue Generation 1. Der Clan
AutorRobert Muchamore (übersetzt von Tanja Ohlsen)
GenreKrimi & Thrill
Lesealter12+
Umfang397 Seiten
Edition5. Auflage
Verlagcbt (Random House)
ISBN978-3-570-16259-0
Preis14,99 €

Der 12jährige Ryan Sharma, ein Waise, lebt auf dem CHERUB-Campus, einem geheimen Ausbildungsort des britischen Geheimdienstes. Er geht dort zur Schule und ist zum Undercover-Agenten ausgebildet worden. Sein erster Auftrag führt ihn nach Kalifornien, wo er sich mit dem gleichaltrigen Ethan Kitsell, der zur Verbrecherfamilie Aramov gehört, anfreundet. Auf diese Weise soll Ryan Informationen über den Aramov-Clan, der international organisierte Verbrechen verübt, erhalten und so den Justizbehörden helfen, der Familie das Handwerk zu legen. Ethans Mutter wird von Unbekannten getötet; er selbst wird von seiner Großmutter nach Kirgistan geholt.
Zeitgleich muss die elfjährige Fu Ning mit ihrer britischen Stiefmutter Ingrid überstürzt aus China fliehen, weil ihr Stiefvater, ein schmutziger Geschäftsmann, verhaftet wurde. Ingrid wird getötet, Fu Ling gerät nach einigen Verwicklungen in England die Fänge des Clans und muss Zwangsarbeit leisten.
Die beiden Erzählstränge verbinden sich, als auch Fu Ning für CHERUB rekrutiert wird. Sie kann wertvolle Hinweise zur Lokalisierung des Clans und zu seinen Geschäftspraktiken liefern.
Das Buch endet nicht mit einer vollständigen Lösung des ‚Falls Aramov‘, aber Ryans und Fu Nings Anstrengungen führen zu einer internationalen Geheimdienstmission zur Erfassung der Verbrecher.

„Wissen wir schon, warum das alles passiert ist?“, fragte Ryan, riss zwei Blatt von der Küchenrolle und wischte sich einen Spritzer Erbrochenes vom Schuh.
Dr. D. schüttelte den Kopf. „Keine Ahnung. Bleib bei Ethan und sieh, ob du etwas aus ihm herausbekommst.“
„Er geht in mein Zimmer, aber er hat in den Flur gekotzt. Ich wollte es gerade aufwischen.“
„Ich kümmere mich darum“, sagte Dr. D. „Geh du nach oben. Er ist verletzlich und die nächsten zwanzig Minuten sind entscheidend. Er hat gerade gesehen, wie seine Mutter und sein bester Freund umgebracht wurden. Wenn du ihn nicht auf Trab hältst, könnte er völlig dichtmachen, und wir bekommen gar nichts mehr aus ihm heraus.“
„In Ordnung“, sagte Ryan. „Ich bleibe dran.“
Durch die Aufregung hatte Ryan seine Erkältung fast vergessen, aber jetzt machte sich der Virus wieder bemerkbar. Er glühte förmlich, als er in sein Zimmer zurückeilte, aber Fieber und eine verstopfte Nase waren nichts im Vergleich zu dem, was er während der Grundausbildung mitgemacht hatte.
„Alles in Ordnung, Kumpel?“, fragte Ryan.
Er hatte erwartet, Ethan auf seinem Bett hocken zu sehen, doch der stand am Fenster und sah aufs Meer hinaus.
„Dein Dad hat einen der Kerle erschossen“, sagte er beiläufig.
Ryan sah einen der Eindringlinge in der Brandungszone liegen. Wo sein Kopf hätte sein sollen, befand sich ein roter Fleck, und das Schnellboot schoss in einer Gischtwolke davon. Ted und Amy kamen aus den Sanddünen. Sie verhielten sich cool und professionell, und wenn Ethan zu viel davon sah, würde das ihre Coverstory von einer normalen Familie untergraben.
„Ich glaube nicht, dass du dir das ansehen solltest“, meinte er. „Du siehst aus, als würdest du dich gleich wieder übergeben. Du musst dich hinlegen.“
Leicht aggressiv behauptete Ethan: „Gut gemacht von deinem Dad. Der Scheißkerl hat meine Mum ermordet!“
„Komm schon, Kumpel“, sagte Ryan, legte ihm den Arm um die Schultern und bugsierte ihn sanft vom Fenster weg.
Überrascht stellte er fest, dass Ethan ein Telefon in der Hand hielt.
„Ist das mein Handy?“
„Ich hoffe, du hast nichts dagegen“, sagte Ethan.
Ryan nahm sein Telefon wieder an sich und warf noch einen Blick zu Amy und Ted. Sie gingen den Strand hinauf zu Ethans Haus. Der ehemalige Basketballspieler aus Nummer sechs war ebenfalls herausgekommen und sah verwirrt und ein wenig besorgt drein.
„Wen hast du denn angerufen? Die Polizei?“, fragte Ryan und half Ethan, sich auf das schicke Ledersofa vor dem Schrank zu legen.
„Nein“, sagte Ethan, als sich Ryan neben ihn setzte. „Einen Anwalt namens Lombardi. Meine Mutter hat gesagt, ich solle ihn anrufen, falls je etwas Schlimmes passiert. Sie ließ mich sogar die Nummer auswendig lernen. Damit ich ihn sogar anrufen kann, wenn ich mein Telefon verloren habe oder so.“
Ryan erkannte, dass diese Information Gold wert war, aber mit seinem Fieber konnte er sich nur schwer konzentrieren.
„Hört sich ja an, als ob deine Mum fast erwartet hätte, dass etwas passiert“, meinte er schließlich.
„Das ist kompliziert“, gab Ethan zurück.
Ryan suchte nach den richtigen Worten, ihn weiterreden zu lassen.
„Hat es etwas mit ihren Geschäften zu tun?“
„Familie“, erklärte Ethan und fuhr sich mit dem Handrücken der gesunden Hand über die tränennassen Augen. „Sie hat mich schwören lassen, es niemandem zu sagen, aber ich denke, jetzt, da sie tot ist, spielt es keine Rolle mehr.“

Der Clou an Top Secret – Die neue Generation ist das jugendliche Alter der Protagonisten, die in die geheime und gefährliche Welt des Geheimdienstes initiiert werden und die Aufgaben von Erwachsenen erfüllen dürfen/ müssen.
Top Secret erzeugt konventionell Spannung: immer wieder geraten Ryan und Fu Ning in gefährliche Situationen, aus denen sie sich mit Intelligenz und Mut, aber auch der Bereitschaft zu körperlicher Gewalt, befreien müssen. So muss z.B. Ryan mit mehreren anderen Jungen ein Lagerhaus auskundschaften und gerät dabei in eine Schlägerei, oder Fu Ning würgt einen Menschenhändler bis zur Bewusstlosigkeit.
Der Spannungsbogen arbeitet sich in beiden Handlungssträngen in bewährter aber effektiver Weise an der Störung der Normalität der Protagonisten, ihren neuen Aufgaben, Erfolgserlebnissen und Scheitern, Frustration und Euphorie ab und endet mit dem Ausblick auf die endgültige Zerschlagung des Aramov-Clans sowie auf den zweiten Band der Serie.
Das Buchcover ist schlicht gehalten und weckt visuell keine Erwartungen. Die Kapitel sind kurz, die Schrift ist groß. Die Geschichte ist actionreich und wird streng linear und handlungsorientiert aus Ryans oder Fu Nings Sicht erzählt. Vokabular und Satzbau sind einfach gehalten, es wird viel Umgangssprache verwendet. So ist Top Secret für Leser ab 12 sicher zu bewältigen.
Der Roman findet Anschluss an die Lebenswelt jugendlicher Leser, indem Ryans Internatsleben mit Schule, Hausaufgaben, Sport, Freunden und Mädchenflirts den Hintergrund für seine geheime Ausbildung bildet. Ryan und Fu Ning haben Ecken und Kanten und wirken dadurch ‚normal‘, zeichnen sich andererseits aber durch ihre überdurchschnittliche Intelligenz, Stärke und Belastbarkeit aus (und werden nur deshalb von CHERUB aufgenommen). Der Fokus liegt auf ihren spezifischen Erlebnissen, wenn auch das internationale organisierte Verbrechen (Menschen-, Drogen-, Waffenhandel, Prostitution, Zwangsarbeit) in Form des Aramov-Clans als Gegner die erzählerische Folie dafür bietet. Folgerichtig werden Blickwinkel und Sichtweise der Guten streng eingehalten. Nur ansatzweise berührt der Roman die Zwänge, denen die Helfershelfer der Verbrecher unterliegen.
In Anlehnung an den klassischen Agententhriller wechseln die Schauplätze rasch und wie selbstverständlich; die Handlung umspannt mehrere Kontinente. Ebenso divers sind die ethnischen und sozialen Hintergründe der Protagonisten.
Muchamore hat mit dem ersten Band der Reihe Top Secret – Die neue Generation einen kurzweiligen, handlungsorientierten Roman für Heranwachsende geschrieben, der mit einer Vielzahl von Charakteren und einigen offenen Fragen am Ende einen gelungenen Einstieg in die Serie bietet.
Die Protagonisten des Romans wirken auf Grund ihrer geistigen und körperlichen Reife, stark gefestigten Moralvorstellungen und einer ausgeprägten Reflexionsfähigkeit deutlich älter als 11 oder 12. Auch seinen Lesern mutet das Buch einiges an körperlicher und seelischer Brutalität zu. Außerdem macht es die Ausbeutung von Kindern durch Erwachsene zum Thema: Fu Ning wird zur Arbeit in einer Fabrik gezwungen, was innerhalb der Geschichte auch deutlich als verbrecherisch verurteilt und geahndet wird. Aber auch Ryan wird in seiner Rolle als Kinder-Undercoveragent letztlich von erwachsenen Befehlshabern benutzt und bewusst in ausgesprochen gefährliche Situationen gebracht. Die Tatsache, dass die Guten wie die Bösen gleichermaßen Kinder kontrollieren und ausnutzen, wird zwar innerhalb des Romans kaum angesprochen, bietet dafür aber umso mehr Stoff zum Nachdenken und Diskutieren.

Die ‚filmreifen‘ Action-, Kampf- und Verfolgungsszenen des Buches bieten sich für einen intermedialen Vergleich mit entsprechenden Filmszenen an. Auch die Umsetzung des Textes als Hörbuch könnte vergleichend hinzu gezogen werden.
Die rasch voranschreitende Handlung und die geringe strukturelle und formale Komplexität ermöglichen einen schnellen Einstieg in den Roman, was sich lesefördernd auswirken kann.
Zugleich bietet Top Secret – Die neue Generation 1. Der Clan den Einstieg in eine Serie und kann so Leser längerfristig binden.